Bauern wollen mehr Biogas liefern

19.04.2022 | quelle: www.faz.net

Die Landwirte sehen Potenzial für den Ausbau der Bioenergie in Hessen. Die Politik bremse jedoch, klagt Bauernpräsident Karsten Schmal.

Angesichts des Krieges in der Ukraine und weltweit steigender Energiepreise fordert der hessische Bauernpräsident Karsten Schmal einen Ausbau der Bioenergie. „Biogas wird für die Versorgungssicherheit so dringend benötigt wie niemals zuvor“, äußerte er in einer Mitteilung des Verbands zu einem Treffen mit Politikern in Nordhessen. Bisher seien die Potentiale, die die Landwirte zur Reduzierung des Importbedarfs fossiler Energieträger bieten könnten, ungenutzt. „Mit dem neuesten EEG-Vorschlag wird die landwirtschaftliche Biogaserzeugung noch weiter ausgebremst”, kritisiert er.



Sogenannte biogene Stoffe sind der wichtigste erneuerbare Energieträger in Hessen, noch vor der Windkraft: Knapp sieben Prozent der verbrauchten Energie in Hessen werden mittlerweile durch Biogase erzeugt.

Angesichts der geplanten bundeseinheitlichen Regelungen für die Genehmigung von Windkraftanlagen ebenso wie dem Ausbau von Freiflächen-Photovoltaik warnte Schmal, dass eine Konkurrenz mit landwirtschaftlich genutzten Flächen entstehen könne, die angesichts der gebotenen Versorgung mit Lebensmitteln unbedingt zu vermeiden sei. „Durch den Krieg in der Ukraine und den Klimawandel hat die Ernährungssicherheit wieder einen ganz neuen Stellenwert auf der gesellschaftlichen Agenda erreicht und führt uns vor Augen, dass die Versorgung der Weltbevölkerung mit Lebensmitteln keine Selbstverständlichkeit ist“, sagte Schmal.
Ökologische Vorrangflächen freigeben

Doch nicht nur die Konkurrenz zur Erzeugung von Solarenergie sieht er kritisch, sondern auch die Beschränkungen für die Landwirtschaft aus Berlin. „Wir haben kein Verständnis dafür, dass die Vorgaben aus Brüssel zur Freigabe von Brachen und ökologischen Vorrangflächen zur vollumfänglichen Nutzung samt der Möglichkeit zum Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in Deutschland nicht umgesetzt werden“, sagte Schmal.

Damit werde wertvolles Potential zur Nahrungserzeugung vergeben. Die Politik müsse kurz- und langfristige Maßnahmen zur Sicherung der Nahrungsmittelversorgung sowie zur Kostendämpfung auf den Weg bringen, forderte Schmal, der selbst einen Milchviehbetrieb führt. Die Landwirtschaft, aber auch die gesamte Lebensmittelherstellerkette sehe sich mit massiven Kostensteigerungen, insbesondere bei Energie und Düngemitteln, und mit Logistikproblemen konfrontiert, ergänzt Schmal. Darum seien Erschwernisse für die Branche nicht tragbar.


News

01.07.2022
Kohle und Fracking-Gas dürfen nicht der Weisheit letzter Schluss sein

23.05.2022
Bundesrat macht Weg für wichtige Energiegesetze frei

13.05.2022
Osterpaket: Jede Kilowattstunde Zählt



Termine

06.-07.07.2022
Biogas Infotage Ulm

12.06.2022
3.Schöneberger Milchtag

15.-18.11.2022
EnergyDecentral Hannover



Infos rund um Biogas

Multitalent Biogas - Was steht dahinter ?
Was ist eigentlich Biogas?
Welche Möglichkeiten bietet es und wie wird es produziert?

Biogas für Kinder
Erneuerbare Energien - Wie erkläre ich es meinen Kindern?

Links
Hier finden Sie eine Übersicht der weiterführenden Links und angeschlossenen Unternehmen.

Videos
Hier geht es zur Videothek